Sprachtherapie Offenbach

069 / 85 00 38 71
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Seite: Home Organisatorisches

Mittwoch ,22. August2018

Organisatorisches

1Wie erhalte ich Sprachtherapie?
Wenn Sie bei sich oder Ihrem Kind eine Störung vermuten, die Sprachtherapie erforderlich macht, dann müssen Sie zu einem Arzt gehen. Der Arzt wird Sie oder Ihr Kind untersuchen und dann entscheiden, ob eine Störung verliegt und wenn ja, ob diese mit Sprachtherapie behandelt werden kann. Daraufhin stellt er eine Heilmittelverordnung aus.

2Wie bekomme ich einen Termin?
Wenn Sie mit uns einen Termin vereinbaren möchten, dann rufen Sie uns an oder schicken uns eine E-Mail. Manchmal sind wir mitten in einer Behandlung und können nicht ans Telefon gehen, dann sprechen Sie uns eine Nachricht auf den Anrufbeantworter, hinterlassen Ihre Telefonnummer und wir werden Sie dann umgehend zurückrufen.

3Wer bezahlt die Behandlung?
Die Kosten werden normalerweise von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen, Kinder und Jugendliche müssen auch keine Zuzahlungen leisten. Erwachsene Patienten müssen einen kleinen Teil der Behandlungskosten selber bezahlen. Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden können Sie jedoch bei Ihrer Krankenkasse einen Befreiungsantrag stellen. Private Krankenversicherungen übernehmen in unterschiedlichem Umfang die Kosten für die Behandlung. Auf Wunsch erhalten Sie von uns einen Kostenvoranschlag, den Sie bei Ihrer Versicherung einreichen können.

4Was ist, wenn ich aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht in die Praxis kommen kann?
Bei medizinischer Notwendigkeit verordnet Ihnen der Arzt einen Hausbesuch. In diesem Fall führen wir die Therapie gerne bei Ihnen zu Hause durch.

5Wie häufig findet Sprachtherapie statt?
Wie häufig Sie von uns behandelt werden müssen, hängt immer von der Art und dem Ausmaß der Störung ab. In der Regel sind ein oder zwei Sitzungen pro Woche ausreichend.

6Wie lange dauert eine Behandlung?
Eine Behandlung dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Wie lange in Ihrem Fall entscheidet der Arzt, wenn er Ihnen die Heilmittelverordnung ausstellt. Über welchen Zeitraum sich die gesamte Behandlung erstreckt, können wir Ihnen vorher leider nicht sagen. Die Gesamtstundenzahl richtet sich immer nach der Schwere der Störung und den Fortschritten, die wir in der Therapie erzielen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen